Großartig für die Stadt

Gutes kann man gar nicht groß genug schreiben.

Deshalb standen auch in diesem Jahr wieder an gut besuchten Orten überdimensionale Objekte der Trenntstadt Berlin und der Berliner Stadtreinigung. Sie brachten die Themen Abfalltrennung und Recycling näher – in ganz neuen Dimensionen.

Derzeit saß es sich besonders schön auf den XXL-Zahnpasta und -Sonnencremetuben. Auch das Fahrrad parkte gut in der großen Weißblechdose. Die Riesenobjekte waren nicht nur praktisch, sondern hatten auch eine Botschaft: „Papierrecycling in Berlin spart jährlich Holz in der Menge des Grunewaldes“ war auf der Bank in Form eines Papierkartons zu lesen. Dass die Wiederverwertung von Verpackungen Rohstoffe schont und den Ausstoß von CO2 reduziert, erfuhr man beim Chillen auf den großen Tuben. Und was kann aus den jährlich in Berlin weggeworfenen Weißblechdosen hergestellt werden? 600.000 Fahrräder!