Gut gegen Erderwärmung: Glasrecycling!

Draußen Baden im Januar? Wenn die festgelegten Klimaziele nicht eingehalten werden, könnte das für unsere Kinder ganz normal sein. Die ökologischen Folgen des Klimawandels betreffen alle und alle können etwas dagegen tun: Wer bspw. Altglas zum Recycling gibt, schützt das Klima, denn pro Tonne Recyclingglas werden über 300 kg klimaschädliches CO2 gespart.
Glastrennung ist gut für die Umwelt. Neben den Glastonnen vor dem Haus stehen auf Berlins Straßen zusätzlich 6.000 Altglas-Container.
Vielleicht haben Sie auch gesehen, dass einige als Iglus gestaltet sind, um auf den direkten Zusammenhang zwischen Klimaschutz und Recycling hinzuweisen. Wenn alle gut auf die Glas- bzw. Mülltrennung achten, wird das Bauen von Iglus nämlich weiterhin möglich sein.
Übrigens: Im Jahr 2014 wurden in Berlin 63.634 Tonnen Altglas gesammelt; pro Kopf sind das 18 kg. Das ist schon ganz ordentlich. Wenn auch die im Hausmüll befindlichen Wertstoffe noch sorgfältig getrennt werden, ist auch hier umweltfreundliches Recycling möglich.