Abschied mit Pauken und Trompeten

Mit viel Stimmung, getragener Musik und einem klaren Ziel vor Augen wurde am Montag, den 2. Juli, feierlich der Einwegbecher zu Grabe getragen – und damit die Ära der Vermüllung durch 170 Millionen Einwegbecher jährlich beendet. An dem öffentlichen Trauerzug zwischen Friedrichstraße und Brandenburger Tor, sowie rund um den Alexanderplatz, konnten alle BerlinerInnen und Hauptstadt-BesucherInnen teilhaben. Am Abend folgte zwischen Mehringdamm und Marheineke Markthalle die offizielle und lautstarke Demonstration für ein einwegbecherfreies Berlin. 

Einweg restlos wegbechern
Bis zum Abend konnten dabei 260 Menschen für den Wechsel zum Mehrwegbecher begeistert werden. Ihre Heiß- oder Kaltgetränke wurden unter Begeisterungsrufen und fröhlichen Klängen der Blasmusiker – im Stile einer Jazz-Beerdigung in New Orleans – direkt vor Ort in einen Better World Cup umgeschüttet. Und die restlichen Einwegbecher mit zu Grabe getragen. Menschen schämten sich plötzlich ihrer Wegwerfbecher; viele applaudierten angesichts der umweltfreundlichen Parolen für eine bessere Welt. Jetzt gilt es, auch nach der Beerdigung nicht zu vergessen, dass jeder täglich die Welt ein bisschen Becher machen kann – mit seinem eigenen Better World Cup oder der Teilnahme als Verkaufsstelle. 

Umweltschutz an jeder Ecke
Better World Cup ist eine gemeinsame Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, der Berliner Stadtreinigung (BSR) und von Wirtschafts- und Umweltverbänden für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Verkaufsstellen, die mitmachen, bieten ihren KundInnen an, den Coffee-to-go in mitgebrachte Mehrwegbecher zu füllen. Als Anreiz gibt es einen Rabatt. Das können 10, 20 oder 30 Cent sein oder auch ein Keks. Seit dem Start der Initiative im Juli 2017 konnten ca. 800 Verkaufsstellen dazugewonnen werden:  www.betterworldcup.berlin/die-karte
Alle Infos zu Better World Cup gibt’s unter www.betterworldcup.berlin

Und wer nicht zur Aktion kommen konnte, sie aber trotzdem unterstützen will, kann seinen eigenen Mehrwegbecher auf Instagram posten: #betterworldcup