Über den Tellerrand

Als unsere Redakteurin Clara Bergmann zuletzt eine Bratwurst im Brötchen in der Hand hielt, wurde ihr etwas klar: Zero Waste ist überhaupt nicht originell. Es ist ein uraltes Prinzip. Seit Jahrhunderten verpacken Menschen überall auf der Welt ihre Lebensmittel ohne Plastik, reparieren kaputte Gegenstände oderdenken sich kreative Upcyclingmöglichkeiten aus. Daraus sind oft wunderschöne kulturelle Traditionen erwachsen.

Haben Sie schon mal von einem indischen Dabbawalla gehört? Kennen Sie nordamerikanisches Quilting? Oder die japanische Restaurationstechnik Kintsugi? Wissen Sie, was ein arabischer Miswak ist? Das sind alles Begriffe, die uns erzählen, wie in anderen Ländern Müll vermieden wird.

Im neuen TrenntMagazin gucken wir über den Tellerrand und entdecken weltweit Kulturtraditionen desabfallfreien Lebens. Wir stellen Berliner:innen vor, die Zero-Waste-Techniken aus anderen Ländern undZeiten hierhergebracht haben, zeigen abfallfreie Hygieneprodukte und Snackverpackungen aus aller Welt und plädieren für einen diverseren Diskurs in der Kreislaufszene.

Jetzt kostenlos abonnieren!

Das TrenntMagazin erscheint einmal jährlich – hier können Sie alle Ausgaben digital durchblättern. Wenn Sie bereits ein TrenntMagazin-Fan sind, können Sie es natürlich auch gleich kostenlos abonnieren.